• E-Mail
  • Drucken
  • Bookmark
  • Facebook
  • Google
  • Yahoo
  • Twitter

Nachrichten Freiwillige Feuerwehr Zellhausen

Dienstag, 31. März 2015
  • Drucken

Für den Fall der Fälle ausgebildet

15 Feuerwehrfrauen- und Männer absolvieren Chemikalienschutzausbildung

Dass Feuerwehrleute oft großen Gefahren ausgesetzt sind dürfte niemandem neu sein. Oftmals gibt es bei den Brandschützern aber nur noch eine einzige Möglichkeit sich zu schützen – dies ist oft bei Gefahren die von gefährlichen Gütern, wie biologischen oder chemischen Stoffen ausgehen der Fall.

 

Da bei solchen Notfallsituationen jeder Handgriff sitzen muss, bildeten sich 15 Feuerwehrfrauen- und Männer aus Seligenstadt und Mainhausen an zwei Samstagen im Feuerwehrhaus der Einhardstadt bei einem Lehrgang über den sogenannten Chemikalienschutzanzug weiter. Die rund 15-stündige Ausbildung beinhaltete theoretische und praktische Themen, die bei den Grundlagen begannen und bei einsatzspezifischen Lehrinhalten endeten. Auch gehörten Gewöhnungsübungen im Vollschutzanzug mit zum Stundenplan. Hierbei handelt es sich um einen Anzug, der seinen Träger komplett von der Umwelt isoliert, so dass dieser in radiologisch, chemisch oder bakteriologisch kontaminierter Umgebung arbeiten kann. Mit dieser Ausrüstung, welche circa 23kg wiegt, kann ein Feuerwehrangehöriger etwa 30 Minuten arbeiten, wobei dies letztendlich von der Einsatzlage abhängig ist.

 

Lehrgangsleiter und Stellvertretender Seligenstädter Stadtbrandinspektor Thorsten Ott freute sich über den großen Zuspruch der ehrenamtlichen Brandschützer und lobt wieder einmal die interkommunale Zusammenarbeit im Ostkreis zwischen den Städten Seligenstadt, Mainhausen und Hainburg: „Wir konnten durch unseren Lehrgang, vor allem junge Kameradinnen und Kameraden, an die große körperliche Belastung gewöhnen und Ihnen einen neuen Blickwinkel im Einsatz aufzeigen. Wir haben somit einen Teil dazu beigetragen, dass der Ostkreis noch sicherer wird und ständig erfahrene Einsatzkräfte an den Standorten verfügbar sind.“

 

Nach Ablegung der schriftlichen und praktischen Prüfung konnte allen Teilnehmern die Urkunde überreicht werden. Ott dankt seinem Team, bestehend aus Alexander Zöller, Reiner Störger und Sven Ebert, welches ihm bei der Durchführung tatkräftig unterstützt hat.

CSA-Lehrgang

150321_csalehrgang_650.jpg

Das interkommunale Lehrgangsteam aus Seligenstadt und Mainhausen mit Ihren Ausbildern Thorsten Ott 
(1.v.r.) und Reiner Störger (1.v.l.)

Zurück zu den Beiträgen