• E-Mail
  • Drucken
  • Bookmark

Einsätze Freiwillige Feuerwehr Zellhausen

Brennt Gewerbegebäude
EinsatzstichwortF 3 Brand in Sondergebäude
EinsatzmeldungBrennt Gewerbegebäude
EinsatzortKirchwaldstraße
ObjektGewerbegebäude
MelderPassant
AlarmierungMontag, 12. November 2018, 03:16 Uhr
Alarm überFunkmelder, Alarmfax, Leitstelle
Personal38 Einsatzkräfte
Sonstige KräfteFeuerwehren Mainflingen, Seligenstadt, Hainburg, Rodgau, Rödermark, Neu-Isenburg, Kreisbrandinspektion, Rettungsdienst, Betreuungszug, Polizei, Engergieversorger
EinsatzendeMontag, 12. November 2018, 16:45 Uhr
Einsatzdauer13 Stunden 29 Minuten
Bericht

In der Nacht zum Montag wurde die Feuerwehr Mainhausen gegen 03:15 Uhr zu einem Brand in einem eingeschossigen Gewerbegebäude in der Kirchwaldstraße alarmiert. Bereits beim Eintreffen der ersten Kräfte war eine starke Rauchentwicklung aus der als Polsterei genutzten Halle wahrnehmbar.

Nachdem sich die Einsatzkräfte Zutritt zum Gebäude verschafften, konnte der Brandherd jedoch zunächst nicht genau lokalisiert werden. Durch mehrere Trupps im Innenangriff wurde daher die Erkundung fortgesetzt. Nach dem Öffnen einer Zwischendecke konnte der Brand schließlich im Dachraum gefunden und Löschmaßnahmen eingeleitet werden. Da die Brandintensität jedoch weiter zunahm und die Zwischendecke bereits absackte, musste der Innenangriff schon nach kurzer Zeit abgebrochen werden. Nach der Räumung des Gebäudes kam es zu einem Teileinsturz der Dachkonstruktion, auf den eine Rauchgasdurchzündung folgte.

Da die Halle nunmehr in Vollbrand stand, wurden die umliegenden Gebäude über drei Hubrettungsfahrzeuge, einen Dachwerfer und mehrere handgeführte Strahlrohre abgeschirmt. Um den enormen Löschwasserbedarf für diese Maßnahmen zu decken, wurde eine leistungsstarke Wasserversorgung vom nahegelegenen Königsee errichtet. Hierdurch konnte, trotz der sehr dichten Bebauung, eine Brandausbreitung auf Nachbargebäude verhindert werden. Mit dem massiven Löschangriff wurden die Flammen immer weiter zurückgedrängt. Um auch die letzten Brandnester abzulöschen, entfernte in den frühen Morgenstunden ein Bagger die in das Gebäude gestürzte Dachkonstruktion. Die langwierigen Nachlöscharbeiten dauerten bis zum Mittag an.

Bei der Brandbekämpfung kamen die Überörtlichen Löschzüge aus Seligenstadt und Hainburg zum Einsatz. Die Einsatzleitung wurde durch die IuK-Gruppe des Kreises Offenbach mit dem Einsatzleitwagen 2 und dem Gerätewagen-IuK unterstützt. Die Feuerwehren Rodgau und Rödermark stellten Atemschutzgeräte und Reservepersonal zur Verfügung. Außerdem wurden die rund 170 eingesetzten Kräte bis in den Vormittag hinein durch den 2. Betreuungszug des Kreises Offenbach mit Essen und Getränken versorgt.

Die Bilder wurden uns dankenswerterweise von Einsatzreport Südhessen und der Dokumentationsgruppe des Kreises Offenbach zur Verfügung gestellt.

Brennt Gewerbegebäude
Mehr Bilder

Am Einsatz beteiligte Fahrzeuge

Löschgruppenfahrzeug 16/12
Löschgruppenfahrzeug 16/12
Kurzname: LF 16/12
Funkrufname: Florian Mainhausen 4/44/1
Mehr Details: Löschgruppenfahrzeug 16/12
Gerätewagen-Logistik
Gerätewagen-Logistik
Kurzname: GW-L1
Funkrufname: Florian Mainhausen 4/64/1
Mehr Details: Gerätewagen-Logistik
Mannschaftstransportfahrzeug
Mannschaftstransportfahrzeug
Kurzname: MTF
Funkrufname: Florian Mainhausen 4/19/1
Mehr Details: Mannschaftstransportfahrzeug
Einsatzleitwagen
Einsatzleitwagen
Kurzname: ELW
Funkrufname: Florian Mainhausen 4/11/1
Mehr Details: Einsatzleitwagen
Löschgruppenfahrzeug 10
Löschgruppenfahrzeug 10
Kurzname: LF 10
Funkrufname: Florian Mainhausen 4/43/1
Mehr Details: Löschgruppenfahrzeug 10
Drehleiter mit Korb 18/12 CC
Drehleiter mit Korb 18/12 CC
Kurzname: DLK 18/12 CC
Funkrufname: Florian Mainhausen 4/31/1
Mehr Details: Drehleiter mit Korb 18/12 CC

Zurück